Mittwoch, 15. Februar 2012

Waschsoda

Waschsoda ist unser nächster Griff in die Kiste der absolut günstigen und extrem nützlichen Haushaltswaffen. Hinter der Bezeichnung Waschsoda verbirgt sich simples Natriumkarbonat.  Man kennt sie auch als E500, Na2CO3 , kalzinierte Soda oder als kohlensaures Natron.
Waschsoda ist im Supermarkt für ca. 1,00€ für 500g erhältlich und ein Putzmittel-Evergreen... 
Waschsoda ist absolut vielfältig einsetzbar und weist viele Spezialmittelchen aufs Abstellgleis. Grundsätzlich handelt es sich bei in Wasser aufgelöster Soda um eine starke Lauge.
Aber keine Panik - sie ist sogesehen nicht dramatischer als die knallbunt verpackten Fettlösungsmittelchen im Handel. Dennoch, es soll hier nicht der Eindruck entstehen, dass sie harmlos ist. Die Hände gehören bei Putzmittelkontakt in Handschuhe (außer sie sollen irgendwann die Oberflächenbeschaffenheit einer Lederhandtasche haben). Falls mal was ins Auge geht, gelten die Hinweise, die von anderen Putzmitteln auch schon bekannt sind: Spülen & Arzt rufen. Waschsodastaub sollte man bitte auch nicht einatmen.
Nun zu den unendlichen Anwendungsmöglichkeiten - in Gedanken dürft ihr für jeden Hinweis ein teures Spezialputzmittel aus der Wiederbeschaffungsliste streichen (und euch über den gewonnenen Platz freuen - speziell die Leser, die meinen immer keinen Platz für Vorratshaltung zu haben...)
Wäsche
Waschsoda, der Name lässt es schon ahnen, eignet sich zum Waschen. Und zwar insbesondere zum Einweichen vonn verschmutzer Wäsche. Ausnahme: Seide & Wolle!
10g auf 10 Liter Wasser ist hier das gängige Mischverhältnis.
Speziell Blutflecken und generell eiweißhaltige Flecken (jaja...) lassen sich ganz fantastisch mit Waschsoda lösen.
Bad
Waschsoda in Wasser aufgelöst ist ein wunderbarer Schimmelkiller (ja wieder ein Reinigungsmittel weniger...).
Es geht zugegeben nicht soo zauberhaft schnell wie mit "echtem" Schimmelreiniger, riecht dafür aber auch nicht halb so eklig. Ebenso ersetzt sie teure Rohrreiniger und eleminiert unangenehme Gerüche aus dem Abfluss. Dazu einfach Waschbecken mit warmen Wasser fühlen, Waschsoda auflösen und den Stöpsel ziehen! Nach ca. 15min nochmal kalt nachspülen.
Mit einer Mischung aus ca. 3 Teilen Soda und 1 Teil Wasser (ja mehr Soda als Wasser) lassen sich Fliesenfugen porentief reinigen.
Küche
Waschsoda ist der Fettlöser schlechthin und die Kampfansage für alles angebrannte. Töpfe mit angebrannten Resten werden mit Soda und Wasser gefüllt. Aufkochen und gegebenenfalls etwas stehen lassen und schon glänzt wieder, was glänzen muss.
Backbleche mit Soda und heißem Wasser begießen und einwirken lassen (man erinner sich an Herrn Sinners Putzkreis... Chemie, Temperatur, Zeit...)
In den Backofen Waschsoda geben und Wasser drauf gießen. Auf 100° heizen und sich freuen, wenn der Sodadampf dem Dreck den Rest gibt.
Und wie schon zuvor im Bad - auch hier kann man Abfluss / Siphon perfekt reinigen und von üblen Gerüchen befreien. Besonders sinnvoll ist es, sich im Becken die Lauge anzumischen und sie zunächst zum Entfetten von z.B. Dunstabzugshaube und Küchenschränken zu nutzen.
Ein kostengünstiges Scheuermittelerzhält man, wenn man Soda und Haushaltssalz im Verhältnis 1:1 mischt. Auf die zu reinigende Fläche aufstreuen und mit einem nassen Schwamm kreisend schrubben.
<<<kleiner Hinweis am Rande: Bitte Waschsoda nicht mit Hausnatron verwechseln! Waschsoda eignet sich nicht als Ersatz für Backpulver!>>>>
Haus & Garten
Auch im Außenbereich ist Waschsoda erfolgreich einsetzbar. Alles was irgendwie algig oder moosig ist, lässt sich mit Waschsoda hervorragend reinigen. Dazu 10g in 1 Liter Wasser auflösen.
Gereingte Terracottatöpfe werden durch ein kurzes Bad in Waschsoda von möglichen Krankheitskeimen befreit.




Ein echtes Multitalent, dass im Schatten der täglich neu formulierten knallbunten Reinigerflaschen ein unberechtigtes Schattendasein fristet.
Für jeden Fleck ein spezielles Mittelchen - das predigt uns die herstellende Industrie. Na wer's braucht...

Kommentare:

  1. Hmmm, das klingt echt gut, aber ich hab jetzt an verschiedenen Stellen geschaut und war offensichtlich zu blöd, Waschsoda zu finden - das ist ein Pulver? Ich hab nur flüssigen Frosch-Sodareiniger gefunden?

    AntwortenLöschen
  2. Hi Gepee, die ist z.B. von Holste und gibt es in jeder Drogerie. Findet man auch im Internet, aber meist etwas teurer! DM hat(te?) auch mal eine von der Eigenmarke. Reine Soda oder so hieß das.

    AntwortenLöschen