Freitag, 28. Februar 2014

es ist wieder soweit: wir fasten!

Wer PROJEKT300 schon länger verfolgt, weiß dass wir die 7 Wochen vor Ostern gern einen auf "Entbehrung" machen.

Und da diese Entbehrung sich hauptsächlich in Aspekten manifestiert, die Ernährung und Konsum betreffen, ist PROJEKT300 natürlich der perfekte Ort für mein Fastentagebuch.



Me und Möhre - Der Beginn einer 7 wöchigen Freundschaft?


Vor der Tür [05.03. - 19.04.] stehen also 45 Tage, in denen wir auf die verschiedenen Laster des Lebens verzichten wollen:

Tierische Lebensmittel
Während wir in den Jahren zuvor die Fastenzeit "fleischfrei" genossen haben, gehen wir dieses Jahr ein Schritt weiter. Ich möchte es mal mit "vegan" versuchen.
Durch den regelmäßigen vegan Wednesday glaube ich mittlerweile meine Kochkünste soweit ausgebaut zu haben, dass ich das bewältigen kann.
Einfach nur "fleischfrei" ist auch keine besondere Herausforderung mehr für uns. Wir kochen bereits zu großen Teilen vegetarisch.

Süße und salzige Snacks
Ein wahrhaft kurzer Genuss. Einfachzucker machen müde und schlapp. Viele Snacks enthalten gleichzeitig ungesunde Fette, die in Verbindung mit Salz unseren Körper zu regelrechten Fressorgien anmieren [Beispiel Chipssucht].
Ersatz findet sich z.B. in Form von Nüssen und Trockenobst.

Alkohol
Auch so ein kurzfristiger Genuss. Fitter ist man ohne. Der Schweinehund genießt das Glas Rotwein am Abend sehr... und kommt am nächsten Morgen nur halb so fit aus dem Bett.

Softdrinks
Siehe Süßigkeiten. Ungesunder, kurzfristiger Genuss. Statt dessen lieber Saft, Wasser & Tee. Über Malzbier und Bionade denke ich noch nach. ^^

Kaffee
Das wird wieder der Knaller für mich. Ich und meine morgentliche Tasse Kaffee. Aber das wird gehen. Das ging letztes Jahr auch. Nach einigen Tagen Zombiegefühl... Ich habe mir schon einen Vorrat an Selbstmach-Matcha zugelegt.

Konsum
In der Regel besitzen wir alle genug Dinge. Eigentlich sogar zuviele. Und 7 Wochen lang wird mal nichts dazugekauft. Egal wie sehr es lockt, egal wie gut das Angebot ist.Und dieses Mal habe ich mir das Fastensportgerät VOR der Fastenzeit gekauft. Du erinnerst Dich vielleicht, dass ich letzes Jahr IN der Fastenzeit unbedingt eine Kettlebell kaufen musste. Was ich dieses Jahr vorhabe ... verrate ich noch nicht. issmiretwaspeinlich

Fernsehen
Um das Leid in Grenzen zu halten, bleiben DVDs und Bundesliga erlaubt.

Vielleicht erinnerst Du Dich, dass ich aktuell Eiweiss "supplementiere".
Eiweißprodukte sind in der Regel nicht vegan. Und da ich nach wie vor viel (oder sogar mehr) Sport treiben möchte und auch ein 10km-Lauf während der Fastenzeit stattfindet, habe ich mich um vegane Eiweißversorgung gekümmert. [Meine Produkte hier und hier]. Energieriegel habe ich auch gekauft, ich denke ich werde das alles noch kommentieren.

Meine Ernährung werde ich mit MyFitnessPal tracken.
Dieses kostenlose Portal + App empfehle ich gerne weiter (auch wenn die Nährwertinfos manchmal nicht so stimmig sind wie z.B. bei FDDB).


Kommentare:

  1. Oh wow, steht schon wieder die Fastenzeit an. Viel Erfolg :) Ist, glaube ich, deine 3. die ich "verfolge" (schon durch "das Forum") und ich bewundere dich immer wieder für deine Disziplin. Ich hatte mir für dieses Jahr auch fasten vorgenommen, allerdings ist mir das jetzt in der Schwangerschaft doch zu heikel. Wobei ich natürlich dadurch meine eigene 40 wöchige Fastenzeit habe. Mittlerweile trinke ich sogar nur noch koffeinfreien Kaffee und lerne, meinen Coladurst in den Griff zu kriegen. Was schwanger gar nicht sooo einfach ist ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Pony

    PS: Danke für das Foto, ich hab mir dich immer blond vorgestellt (warum auch immer).

    AntwortenLöschen
  2. Guten Abend Pony, erstmal wünsche ich Dir eine tolle *Kugelzeit* - und klar, da wirst Du schon genug Einschränkungen haben und außerdem auch noch alles auf Bauchzwergkompabilität prüfen dürfen. Disziplin. Nunja - ob ich das so durchziehe halte ich mal offen. Ich liebe z.B. Milch- und Käseprodukte in jeder Form. Wenn ich am "Vegan Wednesday" abends die Brote für den nicht mehr veganen Donnerstag geschmiert habe, kam ich mir oft schon etwas kastriert vor. Örks. Ich habe jedoch mittlerweile einen vertretbaren Ersatzkäse gefunden. Die berühmten Willmersburgerscheiben finde ich nämlich höchst gruselig.
    Was die Haarfarbe betrifft - ich war tatsächlich 33 Jahre blond (ok und manchmal rot), Deine Erinnerung täuscht Dich also nicht. Mit dem Braun jetzt fühl ich mich aber total "zuhause".
    Ja jedenfalls, lass unbedingt von Dir hören!
    LG
    Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,

      aah, daher weht der Haarfarbenwind ;) Steht dir jedenfalls sehr gut, das Dunkle. Ich war letztes Jahr mal für ein paar Monate blond, aber das war mir zu viel Blondierarbeit. So ein dunkler Ansatz sieht ja nach 2 Wochen schon seehr bescheiden aus.

      Welchen Käseersatz benutzt du denn? Ich habe mich daran auch mal versucht und noch nie so viele Lebensmittel wegwerfen müssen, weil ich sie wirklich unessbar eklig fand. Letztes Jahr habe ich die Attila-Challenge gemacht und auch gut durchgehalten, aber auf Dauer komm ich damit nicht klar.

      LG
      Pony

      Löschen
    2. Danke! Käseersatz ist in der Tat ein schwieriges Thema. Scheibenkäse habe ich aktuell "violife" im Einsatz. Auf jeden Fall tauglicher als Wilmersburger. Auf Dauer käme ich mit vegan auch nicht klar, das ist auch nicht mein Ziel.
      LG

      Löschen
  3. Chrissie, was ist "Selbstmach-Matcha"?

    Und die braunen Haare stehen dir sehr gut!!! Ich wünsche dir eine gute Fastenzeit! Ich selber werde wohl auch Verzicht üben - auf Süßigkeiten und Weißmehlprodukte.
    Liebe Grüße AnnaS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, AnnaS! Da ich den "echten" Matcha sehr teuer finde, pulverisiere ich meinen grünen Tee selbst. Ist zwar nicht das Original, das im Schatten von buddhistischen Mönchen angebetet wurde - knallt aber genauso gut. ^^

      Löschen