Donnerstag, 24. Januar 2013

Das Weckglas - es muss nicht immer Plastik sein!

Dass ich begeisterte Einweckerin bin, ist längst kein Geheimnis mehr.

Und dieses Thema hat noch ein weiteres Highlight in unseren Alltag gebracht. Denn das Weckglas als solches ist in seinem Nutzen längst nicht auf das Einwecken reduziert!

Auch zum Aufbewahren von Resten oder kleinen Salaten im Kühlschrank eignet es sich perfekt! In dem Fall wird der Deckel einfach ohne Gummi aufgelegt.
Erhitzen in der Mikrowelle ist ebenfalls so problemlos möglich wie die folgende Reinigung in der Spülmaschine.
Unser Sauerteig wohnt ebenfalls in Weckgläsern im Kühlschrank.

Dass sich in den kleinsten Weckgläsern (z.B. Minitulpe) eine Amuse Gueule stilgerecht servieren lässt, haben die Szenekochs unlängst entdeckt.
Bei uns ersetzt das etwas größere 290er Sturzglas auch mal die Müsli- oder Puddingschale.



Echte Mulittalente eben.

Wofür benutzt ihr Weckgläser noch?

Übrigens - die bisher fairsten Preise fand ich direkt im Weck-Onlineshop.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana, ich habe deinen Kommentar entfernt. Der Betreiber der verlinkten Seite scheint mir nach einer kurzen Recherche höchst unseriös.

      Löschen
    2. Das macht aber die Mikrowellen auch nicht gesünder...;-)
      Die zerstören z.B. jegliche Nährstoffe im Essen.
      Dazu gab es im TV auch mal einen netten Test, leider weiß ich nicht mehr auf welchem Sender.
      Woran machst du denn "höchst unseriös" fest?

      Löschen
    3. Da mich die Art wie der Artikel geschrieben war und das umfangreiche Shopping-Angebot auf der Seite skeptisch machten, googelte ich den Betreiber der Seite.
      Meine Leser sollen nicht von dubiosen Angeboten verführt werden.
      Den sachlichen Informationswert der Seite stelle ich auch komplett in Frage.
      Mit dem Thema "Gesundheit" lässt sich leider viel Schindluder betreiben. Ich kann dir nur raten für deine weitere Meinungsbildung (auch zum Thema Mikrowelle) seriösere Quellen anzuzapfen.

      Löschen
  2. Sauerteig im Weckglas, das ist ja mal interessant:-)
    Ich wecke so gut wie nix ein, ich nutze meine Tiefkühltruhe.
    Abgesehen jetzt mal von Marmeladen und selbstgemachten Himbeersäften zb. natürlich.

    AntwortenLöschen