Dienstag, 16. April 2013

Reste Reste - Verwendungszwecke!

Beim Lebensmittelmüll ist es ein bisschen wie bei der Bildzeitung. Keiner liest sie und trotzdem ist die tägliche Auflage 3 Millionen Stück stark. Und beim Lebensmittelmüll?
Pro Jahr werfen wir pro Person 100kg Lebensmittel mit. Deine Kinder zählen dabei auch als Person.
Wieviel Prozent Deiner Lebensmittel wirst Du also weg? Der Deutsche schätzt, dass es 6% sind. Tatsächlich sind es 21%.
Ein Fünftel Deiner Lebensmittel landet also im Müll.
Und es wird noch besser: Fast die Hälfte von allem gekauften Obst & Gemüse landet laut Statistik im Müll! Sogar 70% sind es bei den Haushalten, die ohne Essensplanung arbeiten.
(Quelle www.oeko-fair.de)

Wir sprechen im Schnitt von 300€ Lebensmittelmüll pro Person im Jahr. 2 Erwachsene und 2 Kinder = 1200€. Das ist gemessen am Durschnittseinkommen der Deutschen fast ein Nettomonatslohn.
(Quelle de.statista.com)

Ein prima Anlass um sich der Vermeidung von Lebensmittelmüll zu widmen!
Dass ein funktionierender Essensplan absolute Basisgrundlage ist, hast Du Dir sicher schon gedacht.
Aber auch ein perfekter Plan schließt Lebensmittelreste nicht aus. Und darum geht es heute.

Ich habe Dir schon einige Artikel zum Thema geschrieben.
Als Highlights lege ich Dir nochmal meine Reste-Talent Rezepte ans Herz: Muffins, Pfannkuchen und Brotauflauf.

Aber es gibt noch unglaublich viele andere Möglichkeiten zur Resteverwertung. Meine Ideen konzentrieren sich auf verderbliche Ware. Trockenvorräte wie Nudeln, Reis, Mehl oder Zucker bleiben also außen vor.
Wenn Du für einen Rest eine konkrete Idee brauchst, stell' Deine Frage im Kommentarfeld.

Generell kannst Du außer Salat und Eiern alles einfrieren. Kleingeschnittene Reste von Obst, Gemüse, Wurst oder Käse lässt du zunächsts auf einem Brett liegend gefrieren. Dann in eine Tüte umfüllen, dadurch kannst Du jederzeit einfach Mengen entnehmen.
Die herzhaften "Reste" dieser Art dienen wunderbar als Pizzabelag (man kann da auch "draufhinsammeln")!
Aus gefrorenem Obst kannst Du tolle Smoothies und Shakes bereiten.
Sahnereste oder Butter frierst Du in Würfeln ein, superpraktisch für Suppen & Soßen!
Zum Gefriermanagement habe ich Dir auch bereits einen ausführlichen Artikel geschrieben.

Aus Gemüseresten oder Gemüse, das zur Rohkost nicht mehr ansprechend aussieht kannst Du Suppen kochen. Die weichgewordene Möhre erfüllt da noch einen wunderbaren Dienst. Zur Verfeinerung deiner Gemüsecremesuppe geht der Sahnerest drauf. Bereite kleine Vorspeisen aus den Resten. Ich habe kürzlich eine schrumpelige Paprika in Streifen geschnitten, in Öl gedünstet und mit grobem Salz serviert.
Wenn Du zuviel Kartoffeln oder Nudeln gekocht hast, kannst auch daraus einen Salat bereiten. Hier kommen auch weitere Gemüsereste oder geschnittener Aufschnitt prima unter.
Käse und Wurstreste lassen sich in deftige Wurstsalate verwandeln.
Aus dem kleinen Salatrest, der schon ein paar braune Stellen hat, kannst Du immer noch einen Green-Smoothie bauen.
Eierreste müssen nicht im Ausguss landen. Wie wäre es mit einem Minlette? Oder lieber Baisers?

Bei welchen Resten weißt Du nicht weiter? Lass uns gemeinsam eine Lösung finden!

Kommentare:

  1. Hallo Chrissie,

    also es ist nicht wirklich ein Rest, aber es gibt ein paar Dinge die in meinem Vorratsschrank von Seite zur Seite und wieder zurück wandern.

    1 Glas Linsen Curry Aufstrich
    1 Glas Mini Maiskölbchen
    1 Glas Eingelegte Rote Paprika
    1 Dose Kichererbsen

    Da ich sehr sparen muß, mag ich sie auch nicht wegwerfen, mir fehlt nur jegliche Idee was damit machen.

    Liebe Grüße
    Yael

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yael!

    Linsen-Curry Aufstrich: Aufstriche jeder Art (übrigens auch Frischkäse) kann man zum Soßenbauen bei Kurzgebratenen und Geschnezelten benutzen! Einfach in der heißen Pfanne zergehen lassen. Dein Aufstrich könnte prima zu einem Currygericht passen. Vertrau deiner Nase, ob es passen könnte.
    Vielleicht kannst Du auch einen Dipp damit anrühren - zu Rohkost?

    Die Mini-Maiskolben kannst Du in die nächste Gemüsesuppe geben. Kleingeschnitten, oder pürieren. Sie machen sich auch gut auf einer Pizza (selbst belegt oder fertige Pizza aufgepimpt).

    Die Paprika aus dem Glas passt auch auf Pizza, du kannst daraus aber auch ein Pesto basteln. Generell kannst Du sie vom Aroma einsetzen wie Chili, wenn du aber gleichzeitg keine Schärfe wünschst. Überall wo Harrissa oder Sambal Oelek passen, passt auch eingelegte Paprika.

    Kichererbsen aus dem Glas - da habe ich die Tage erst was gekocht: feingewürfelte Zwiebel anschwitzen, dann etwas Tomatenmark dazugeben und kurz mit andünsten. Mit ein kleinen Dose Tomaten (nur die Tomaten, nicht die Flüssigkeit) ablöschen. Natürlich gehen auch frische Tomaten. Kichererbsen dazu geben. Gewürzt wird indisch. Garam Masala Mischung passt z.B. prima. Das ganze servierst du dann mit Reis, pur essen geht aber natürlich auch! Das Gericht ist übrigens vegan!

    Wie sieht es aus, sind das Optionen für Dich oder liegt dein Geschmacksnerv woanders?

    LG
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Chrissie,
    ich habe vor ein paar Tagen einen Tipp bekommen, daher selbst noch nicht ausprobiert:
    Man kann auch Eier einfrieren. Wie? Man schlägt eine beliebige Menge an Eiern (entweder 1 Ei oder z. B. 4 Eier - die benötigte Menge für einen oft gebackenen Kuchen) in einen Gefrierbeutel oder Gefrierbehälter und friert die Eier so dann ein (also ohne Schale). Beim nächsten Backen bzw. bei der nächsten Gelegenheit nimmt man den Behälter/Beutel aus dem Gefrierschrank und kann die Eier nach dem Auftauen ganz normal verarbeiten.
    Finde ich praktisch!
    Wird bei mir zwar glaube ich nicht zum Dauergebrauch praktiziert werden, da wir regelmäßig mit frischen Eiern beliefert werden und ich immer relativ bedarfsgerecht plane, aber für den Fall der Fälle ist das eine gute Möglichkeit!

    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine! Das klingt spannend - wenn Du es ausprobiert hast, berichte uns auf jeden Fall davon :o)
      Du erinnerst mich daran, dass ich überhaupt grad keine Eier im Haus habe. Bauer war immer nicht da, wenn ich vorbeifuhr... ^^

      Löschen